Vielfältige Angebote in der Stadt

In der Frage Kinderfreundlichkeit kommt die Stadt Gera im Rahmen des Heimatchecks auf die Note 2,9. Sieht erst einmal nicht so schlecht aus. Ist aber dennoch der schlechteste Wert im Thüringenvergleich. Gera hätte hier eine bessere Note haben dürfen, denn abgesehen von Blockbusterkino und Freibad hat die Stadt für ihre jüngsten Bewohner viel zu bieten, man muss es nur nutzen und nutzen wollen. Viele Vereine – ob im Bereich Sport, Kunst oder Kultur oder im Sozialen – haben zahlreiche Angebote. Es gibt einen Tierpark mit Pioniereisenbahn, ein Theater mit einem Theaterkinderchor, es gibt Gremien, in denen man politisch aktiv werden kann. Ein Potpourri an Möglichkeiten aus denen man nur auswählen muss. Und auch zum Toben lassen sich in und um Gera viele Orte finden. Es muss nicht immer der Spielplatz sein.