Gera. Volles Programm am Wochenende in den Spielstätten des Theaters Altenburg-Gera.

Beim Publikum erfreuen „Hoffmanns Erzählungen“ großer Beliebtheit. Das auf verschiedenen Erzählungen aus der Feder E. T. A. Hoffmanns basierende Werk ist am Freitag, 19.30 Uhr im Großen Haus Gera und zum letzten Mal am Sonntag, 14.30 Uhr in der gleichen Spielstätte zu erleben.

Basierend auf Hans Christian Andersens Märchen vom hässlichen Entlein feiert das Musical „HONK! – Anders als der Rest“ von George Stiles weltweit Erfolge. Am Samstag, 16 Uhr ist die mitreißende Musical-Komödie für Groß und Klein wieder mit dem Kinder- und Jugendchor des Theaters in der Bühne am Park zu erleben.

Das Figurentheater „Vom Fischer und seiner Frau“ entführt kleine Besucherinnen und Besucher ab vier Jahren am Samstag, um 16 Uhr im Szenario Gera in eine verwunschene Welt voller Überraschungen. Der Eingang des Szenarios befindet sich links vom Haupteingang des Theaters Gera.

Kabarettist gastiert

Tom Pauls, Schauspieler und Kabarettist, gehört zu den Klassikern der Unterhaltungskultur. Mit Politkabarett und Musik-Comedy begeistert der Sachse seine Fans. Auf der Bühne schlüpft der freche und wortgewandte Künstler immer wieder in verschiedene Rollen und bringt sein Publikum so facettenreich zum Lachen und Nachdenken. Am Samstag, 19.30 Uhr macht der Entertainer Halt im Konzertsaal Gera und entführt das Publikum mit großem Vergnügen hinter die Kulissen der Theaterwelt, berichtet von überraschenden Erfolgen und merkwürdigen Schicksalen. Darunter wie er die Liebe zum Theater fand, wie der „Faust“ seine Wendezeit begleitete und wie seine Figur „Ilse Bähnert“ entstand – nachdenklich und gleichzeitig mit unverwechselbarem Humor

Matinee vor Premiere

Das Schauspiel „Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann“ feiert am 10. März im Großen Haus Gera Premiere. Vorab lädt das Inszenierungsteam zu einer Matinee am Sonntag, 5. März um 11 Uhr im Konzertsaal Gera ein. Das Inszenierungsteam, bestehend aus Regisseurin Johanna Hasse, Dramaturg André Hinderlich sowie den Schauspielerinnen und Schauspielern Antonia Marie Waßmund, Thomas C. Zinke und Thorsten Dara werden neben kurzen Ausschnitten künstlerische und persönliche Einblicke in den Produktionsprozess sowie den Werdegang des Stücks – von der Idee bis zur Umsetzung auf der Bühne – geben. Der Eintritt ist frei.

Altenburg. Das bunte Kindermusical „Der Traumzauberbaum und Mimmelitt“ mit dem Reinhard Lakomy-Ensemble macht am Samstag, um 16 Uhr Station im Theaterzelt Altenburg. Eine poetisch-komische Geschichte darüber, dass nicht alles, was alt ist, auf den Müll gehört.

Der Newsletter für Gera

Alle wichtigen Informationen aus Gera, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Musical „Anything Goes“ feiert am 19. März in Altenburg Premiere. In Zusammenarbeit mit dem Theater Altenburg Gera und der Vereinigung der Theaterfreunde für Altenburg und Umkreis e. V. findet dazu am Sonntag, 5. März um 11 Uhr im Theaterzelt ein Theaterfrühstück statt. Regisseurin Anette Leistenschneider, der Musikalische Leiter Thomas Wicklein, Choreografin AnnaLisa Canton sowie Dramaturgin Catharina Jacobi werden Einblicke in die Inszenierung geben. Zudem werden Schauspieler Sebastian Schlicht und die Sänger Johannes Beck und Kai Wefer künstlerische Ausschnitte aus dem Stück präsentieren.

Schneewittchen für die Jüngsten

Schneewittchen von den Brüdern Grimm – die zeitlose Geschichte über ungewöhnliche Freundschaften, Eifersucht und die Macht der Liebe präsentieren die Puppenspieler Steffi König und Tobias Weishaupt am Sonntag, um 15 Uhr im Foyer des Theaterzeltes Altenburg. Das bezaubernde Stück ist für kleine Gäste ab vier Jahren geeignet.

Tschechow zum letzten Mal

Mit den beiden Einaktern „Der Heiratsantrag“ und „das Jubiläum“ des Schriftstellers Anton Tschechow präsentiert das Theater zum letzten Mal einen kurzweiligen Theaterabend am Sonntag, um 18 Uhr im Theaterzelt Altenburg. Alltägliche menschliche Tragödien gepaart mit deftigem Humor versprechen Situationskomik pur.

Infos und Karten an den Theaterkassen, telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg) sowie online unter www.theater-altenburg-gera.de