Gera. In Gera-Zwötzen stellte die Bundespolizei zwei Diesel-Diebe auf frischer Tat. Gegen einen der Männer lag ein Haftbefehl vor.

Einer Streife der Bundespolizei war in den frühen Montagmorgenstunden in Gera-Zwötzen ein auffällig geparkter Kleintransporter aufgefallen, der neben einem Lkw stand. Als sich die Polizisten beide Fahrzeuge näher anschauten, fiel ihnen ein Mann auf, welcher sich dazwischen versucht hatte zu verstecken. Laut Angaben der Bundespolizei roch es außerdem stark nach Dieselkraftstoff, unter dem Lkw hatte sich eine Diesellache gebildet. Es bestand der Verdacht, dass der Mann Diesel aus dem Lkw-Tank abzapfte. Bei der Überprüfung der Personalien des 34-Jährigen kam heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen einer Verurteilung auf Grund von Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz vorliegt.