Gera. Die kleinen Flitzer gehören zum Stadtbild – wild geparkt, sind sie aber besonders für sehbeeinträchtigte Menschen gefährlich. So protestieren Betroffene gegen die Stolperfallen.

E-Roller bestimmen zunehmend das Stadtbild. In Gera werden die aktuell dreirädrigen Flitzer vielfach von jungen Leuten genutzt. Die Roller sind auf dem Fahrradweg, dem Radschutzstreifen und wenn diese nicht vorhanden sind, auf der Straße zugelassen. Im Gegensatz dazu sind sie in Einbahnstraßen entgegen der Fahrtrichtung, auf dem Gehweg und in der Fußgängerzone tabu, weist die Ortsgruppe Gera des Verkehrsclub Deutschland hin.