Jena. Ein Ultraleichtflieger war in Gera-Leumnitz verunglückt. Die Untersuchungen zeigen, dass der Flugunfall in mehrfacher Hinsicht tragisch verlaufen ist.

Am 22. August 2022 mussten die Rettungskräfte in Gera zu einem abgestürzten Kleinflugzeug ausrücken. Jenes brannte lichterloh – der Pilot hatte keine Überlebenschance. Nun hat die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig den Abschlussbericht zur Unfallursache vorgelegt.