Gera. Am Wochenende wird in Gera der Auftakt für die Reihe „Land(wirt) trifft Stadt(mensch)„ vollzogen. Warum eine junge Frau dabei federführend ist.

Wer wissen will, wie landwirtschaftliche Betriebe in der Region Gera heute arbeiten, was den Landwirten am meisten Kopfzerbrechen bereitet und wie es sich in einem Traktor mitfährt, der ist am Sonnabend, 3. Februar, von 10 bis 16 Uhr auf der Freifläche vor dem Kultur- und Kongresszentrum in der Geraer Innenstadt richtig.