Auch Spielhalle muss weichen für neuen Geraer Eigenheim-Standort

Gera.  In der Geraer Leibnizstraße sind die Abrissarbeiten einer alten Industriebrache weit fortgeschritten.

Im großen Stil sind alte Gebäude auf dem Areal an der Leibnizstraße abgerissen worden.

Im großen Stil sind alte Gebäude auf dem Areal an der Leibnizstraße abgerissen worden.

Foto: Marcel Hilbert

Die letzten Gebäude fallen auf der großen ehemaligen Industriefläche an der Leibnizstraße unweit der Einmündung des Eselsweges. Hier frisst sich ein Bagger durch den langgezogenen Flachbau direkt an der Straße, der einst auch eine Spielhalle beheimatete.

Auf dem 19.000 Quadratmeter großen Gelände soll ein Wohngebiet mit 20 Eigenheimen und Eigentumswohnungen entstehen. Entwickelt wird das Areal von der Geraer Schuster Haus GmbH. Baubeginn könnte vorbehaltlich eines rechtskräftigen Bebauungsplanes im zweiten Quartal 2021 sein, hieß es zuletzt.

Zu den Kommentaren