Bauarbeiten am Geraer Gas-Hochdruckleitungsnetz – Straße gesperrt

Gera  Energieversorgung Gera GmbH erneuert eine Gas-Hochdruckleitung im Franzosenweg. Die Bauarbeiten beginnen ab dieser Woche und dauern bis Dezember.

Das alte EGG- Heizkraftwerk Nord in Tinz wurde inzwischen vom Netz genommen. Engie investierte in Gera 46 Millionen Euro für zwei neue Kraftwerke mit insgesamt neun modernsten Blockheizkraftwerken.

Das alte EGG- Heizkraftwerk Nord in Tinz wurde inzwischen vom Netz genommen. Engie investierte in Gera 46 Millionen Euro für zwei neue Kraftwerke mit insgesamt neun modernsten Blockheizkraftwerken.

Foto: Peter Michaelis (Archiv)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Energieversorgung Gera GmbH (EGG) führt im Auftrag des örtlichen Netzbetreibers, der Gera Netz GmbH (GNG), ab dieser Woche Bauarbeiten am Gas-Hochdruckleitungsnetz im Franzosenweg in Gera, Bereich Siemensstraße bis Tierheim, durch.

Aufgrund der Bauarbeiten komme es zur einer vollständigen Sperrung des Franzosenweges ab dem Heizkraftwerk Siemensstraße für Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer, teilt die Energieversorgung Gera GmbH mit. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember 2019.

Die EGG baut die vorhandenen Fernwärmedampfleitungen zurück und nutzt die bestehende Fernwärme-Querung der Bahnstrecke für die Erneuerung der Gas-Hochdruckleitung. Im Zusammenhang mit dieser Baumaßnahme werden auch notwendige Steuerkabel mitverlegt. Die Maßnahme dient zur Erhöhung der Versorgungssicherheit des neuen Kraftwerkstandortes Gera-Tinz.

Im Zuge der Bauarbeiten führt die Stadt Gera parallel die Betonsanierung des vorhandenen Fußgängerdurchlasses am Franzosenweg durch.

Im Auftrag der EGG sind die Unternehmen Umwelttechnik und Wasserbau GmbH aus Kahla, die Firma Schöppe aus Oberndorf und die Firma SPIE Gastechnischer Service tätig. Die Unternehmen sind angewiesen, größte Umsicht walten zu lassen. Dennoch kann es im Baubereich zu Lärmbelästigungen und Verunreinigungen der Straße kommen. Die EGG bittet um Verständnis für die notwendigen Bauarbeiten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.