Bombensprengung: A4 wird Donnerstag kurzzeitig gesperrt

Hermsdorf  In der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes wird die Autobahn 4 am Donnerstagmittag gesperrt. Mehr als 60 Bomben und Wurfgranaten werden auf dem Gelände der ehemaligen Luftmunitionsanstalt gesprengt.

Immer wieder werden nördlich der A4 im Saale-Holzland-Kreis Kriegsbomben gesprengt.

Immer wieder werden nördlich der A4 im Saale-Holzland-Kreis Kriegsbomben gesprengt.

Foto: Polizei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Autofahrer müssen sich am Donnerstag, 5. September, bei Hermsdorf wieder einmal wegen einer Bombensprengung auf Behinderungen einstellen.

Ab 13 Uhr soll die Autobahn 4 zwischen Hermsdorf-Ost und Rüdersdorf für kurze Zeit in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Nach Informationen des Ordnungsamts wurden auf dem Gelände der ehemaligen Luftmunitionsanstalt in Bad Klosterlausnitz erneut Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die nicht transportfähige Munition – neben mehreren Bomben seien darunter unter anderem Wurfgranaten – müsse vor Ort gesprengt werden, sagte ein Sprecher. Es handle sich um insgesamt 65 Stück Munition.

Gefährliche Überbleibsel: Tausende Kriegsbomben lagern noch in Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren