Diese sechs Azubis sind die Jahrgangsbesten in Gera

Gera.  Industrie und Handelskammer zeichnet Lehrlinge aus ostthüringer Unternehmen aus. Wir haben mit den Geraer Lehrlingen gesprochen.

Sechs Azubis aus Gera werden am Freitag bei der IHK-Bestenehrung ausgezeichnet. Drei davon sind Landesbeste.

Sechs Azubis aus Gera werden am Freitag bei der IHK-Bestenehrung ausgezeichnet. Drei davon sind Landesbeste.

Foto: Insa Kohler / dpa

20 ehemalige Azubis werden am Freitagmittag von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostthüringen in Gera ausgezeichnet. Die Lehrlinge schnitten unter 2.200 Ostthüringer Auszubildenden aus 800 Unternehmen als Beste ihres Berufs in Thüringen und Ostthüringen ab. Sechs davon haben in einem Unternehmen in Gera gelernt. Darunter sind drei Landesbeste, teilt die IHK mit. Unsere Zeitung hat im Vorfeld mit den sechs gesprochen.

Calvin Dechant (22) aus Glauchau ist landesbester Großhandelskaufmann

„Wohnhaft bin ich in Glauchau in Sachsen. Ich arbeite bei der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH, einem Baustoffgroßhandel in Gera, und pendle jeden Tag die rund 90 Kilometer. Ausschlaggeben für meine Entscheidung zur Ausbildung war der Wunsch nach selbstverantwortlichem Arbeiten und direktem Kontakt zum Kunden. Während der Ausbildung habe ich sämtliche Sparten wie Tiefbau, Fliese und Ausbau durchlaufen. Heute bin ich in der Beratung in unserer Fliesenausstellung tätig, rechne Angebote, betreue Profikunden und bearbeite Warenein- und Ausgänge.“

Ronny Müller (28) ist der beste Anlagenführer-Absolvent im Freistaat

„Ich habe zuvor als Koch gearbeitet in Altenburg. Die Arbeitszeiten

waren aber schlecht, darum habe ich mich umorientiert und kam zur Getzner Textil Weberei GmbH. Wir stellen dort hauptsächlich luftige Kleidung für Westafrika her. Man hat ja immer eine Selbstmotivation, aber dass ich Jahrgangsbester werde, habe ich nicht erwartet. Als nächstes möchte ich mich zum Produktionsmechaniker weiterbilden. Dann kann ich die Maschinen einrichten.“

Maximilian Lochner (25) wird als landesbester Verkäufer ausgezeichnet

„Nach Gera bin ich 2013 gezogen. Zur Ausbildung zum Verkäufer bei der Maxi-Media Vertrieb GmbH habe ich mich entschieden, weil ich gerne Probleme löse und anderen helfe. Zum Beispiel bei Problemen mit technischen Geräten. Zu beginn der Ausbildung habe ich als Verkäufer in der Fernsehabteilung gearbeitet, später an der Kasse und im Service. Jetzt bin ich in der Verwaltung für die Warenbuchung verantwortlich. Ich bin sehr zufrieden, werde aber bald zur Online GmbH wechseln und dort unsere Artikel übers Internet verkaufen.“

Nadine Vondran (28) ist Jahrgangsbeste der ostthüringer Einzelhandelskauffrauen

„Während meiner Lehre zur Einzelhandelskauffrau bei Bauhaus

Fachcentren Berlin GmbH & Co. KG gab es einige Arbeitsfelder. Zum Beispiel Kundenberatung, Ware verräumen oder das bestellen der Ware. Nach der Ausbildung bin ich hier übernommen worden, sogar unbefristet. Ich bin in der Sanitärabteilung fest eingesetzt. Wenn Not am Mann ist vertrete ich die Werkzeugabteilung mit. Perspektivisch möchte ich mich zur Handelsfachwirtin weiterbilden.“

Julia Sophie Herrmann (21) ist beste ostthüringer Industriekauffrau-Absolventin

„Ich wusste nicht, was ich nach der Schule machen soll. Meine Mutter hat mich dann auf Ausbildungsberufe aufmerksam gemacht. Die öffnen viele Türen. Bei der Strabag AG wurde ich fündig. Während meiner Ausbildung war ich im Rechnungswesen und im Einkauf tätig. Dass ich von der IHK ausgezeichnet werde, habe ich nicht erwartet. Eine Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin habe ich im September begonnen. Die findet nach der Arbeit statt und dauert eineinhalb Jahre.“

Michelle Kaschner (25) wird als beste ostthüringer Fachkraft für Lagerlogistik ausgezeichnet

„Durch das Arbeitsamt wurde ich auf die Azubi-Stelle bei

Electronicon Kondensatoren GmbH aufmerksam. Zur Berufsschule ging ich in Altenburg, meine praktische Ausbildung hat in Gera stattgefunden. Ich war in verschiedenen Bereichen im Wareneingang und Warenausgang zuständig. Wir stellen Kondensatoren für Waschmaschinen oder Mikrowellen, aber auch für große Windräder her. Jetzt bin ich im Wareneingang tätig und bin sehr zufrieden.“