Ein Schwerverletzter bei Unfall nahe Gera

red
| Lesedauer: 2 Minuten
Der 65-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)

Der 65-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)

Foto: Sascha Fromm

Gera.  Bei Bethenhausen wurde ein 65-Jähriger bei einem Unfall schwer verletzt. Der Polizeibericht für Gera.

Bereits am Pfingstsonntag wurde bei einem Unfall nahe Gera ein Autofahrer schwer verletzt. Wie die Polizei am Dienstag informierte, kam es auf der Landstraße 1081 Am Abzweig Bethenhausen zur Kollision zwischen zwei Autos, wobei einer der Fahrer (65) schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der andere Autofahrer sei nach derzeitigem Stand unverletzt geblieben. Die Kreuzung musste voll gesperrt werden. Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Feuer in Unterkunft gelegt

Am Montag kamen mehrere Polizeibeamte in einem Unterkunftsgebäude in der Trebnitzer Straße zum Einsatz. Dort hatte zuvor ein polizeibekannter 21-jähriger Bewohner einen im Hausflur befindlichen Teppich in Brand gesetzt. Glücklicherweise gelang es einem Zeugen, die Flammen zu löschen und so ein Ausbreiten des Feuers zu verhindern. Auch verletzt wurde niemand. Die Beamten trafen den 21-jährigen, unter Drogeneinfluss stehenden Mann vor Ort an und nahmen ihn vorläufig fest. Am Dienstag sei dessen Haftvorführung geplant, hieß es von der Polizei. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern seitens der KPI Gera an.

Scheibe eingeschlagen

Unbekannte schlugen in der Nacht von Montag zu Dienstag die Scheibe einer Ladentür in der Schwarzburgstraße ein und verursachten auf diese Art Sachschaden. Aus dem Laden selbst sei nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei nichts gestohlen worden. Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den Verursachern geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0 bei der hiesigen Dienststelle zu melden.

Einbruch in Gartenlaube

Vom 20. zum 21. Mai drangen unbekannte Täter in das Gartengrundstück einer 61-jährigen Frau in Collis ein. Dort rissen der oder die Täter schließlich die Tür zur Gartenlaube auf und verursachten so Sachschaden. Letzten Endes stahlen die Einbrecher den Wechselrichter von einer Photovoltaikanlage und entkamen unerkannt. Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise dazu unter der Tel. 0365 / 829-0 entgegen.