Erneut grausiger Fund im Kindergarten: Unbekannte hinterlassen abgezogenes Kaninchenfell

red
Erzieherin Antje Kallenbach und Leiterin Sabine Franke mussten bereits den Kindern erklären, warum eins ihrer geliebten Kaninchen getötet wurde.

Erzieherin Antje Kallenbach und Leiterin Sabine Franke mussten bereits den Kindern erklären, warum eins ihrer geliebten Kaninchen getötet wurde.

Foto: Björn Walther

Gera.  Unbekannte haben auf dem Gelände des Kindergartens "Sausewind" in Gera ein abgezogenes Kaninchenfell hinterlassen. Das Fell stammt vermutlich von dem gestohlenem Tier.

Erneut wurde die Polizei in Gera in den Kindergarten "Sausewind" gerufen. Bereits Anfang November hatten unbekannte Täter vom Gelände des Kindergartens drei Hasen aus deren Stall genommen und eins davon im Garten freigelassen. Ein weiteres töteten sie und legten es auf der Kindergarten-Wiese ab. Ein drittes Kaninchen nahmen die Täter mit. Von diesem Tier stammt sehr wahrscheinlich das abgezogene Kaninchenfell, dass die Kinder am Montag auf dem Grundstück entdeckten. Laut Polizei geschah die Tat in der Zeit vom 18.11. bis 22.11.2021.

Gesucht werden nun Zeugen, die im oben genannten Zeitraum auffällige Personen in der Nähe des Kindergartens in der Wladimir-Majakowski-Straße gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei in Gera unter der Telefonnummer 0365/829-0 entgegen.