Falschfahrer gesucht – Diebe im Geraer Tierpark – Radfahrerin angefahren und verletzt

Gera.  Das sind die Meldungen der Polizei für Gera.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Julius Jasper Topp / TA

Nach einem Falschfahrer sucht die Polizei in Gera. Der Gesuchte soll den Angaben zufolge gegen 10.30 Uhr mit einem dunklen Pkw (möglicherweise Kombi) auf dem Stadtring Süd-Ost im Bereich Abzweig Collis auf der zweispurigen Straße stadteinwärts auf der Gegenfahrspur unterwegs gewesen sein.

Mindestens ein Fahrzeug habe dem Entgegenkommenden ausweichen müssen. Zu einem Unfall sei es nicht gekommen. Trotz eingeleiteter Fahndung mit mehreren Polizeistreifen konnte der Falschfahrer nicht gestellt werden.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen sowie mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0365 / 829-0 zu melden.

Diebe im Geraer Tierpark unterwegs

Unbekannte trieben im Zeitraum von Freitag bis Mittwoch ihr Unwesen im Geraer Tierpark. Laut Polizei begaben sich die Diebe in den Baustellenbereich innerhalb des Tierparkes in der Straße des Friedens und stahlen von dort diverse Werkzeuge. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0365 / 829-0 entgegen genommen.

Radfahrerin bei Unfall verletzt

Am Donnerstagmorgen rückten Feuerwehr und Polizei gegen 8.45 Uhr in die Karl-Marx-Allee/Ecke Prof.-Simmel-Straße in Gera aus. Dort war es nach einem Vorfahrtsverstoßes zur Kollision zwischen einem Skoda (Fahrer 52) und einer Radfahrerin (56) gekommen, wie die Polizei mitteilte. Nachdem die 56-Jährige vom Auto erfasst wurde, stürzte sie und zog sich dabei Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Mehr Blaulichtmeldungen