„Fieberzentrum“ für Corona-Tests in Gera-Bieblach

Gera.  Ab Mittwoch soll die Anlaufstelle der Waldkliniken Eisenberg im Ärztehaus die Arbeit aufnehmen.

Das Ärztehaus Bieblach (Archivfoto).

Das Ärztehaus Bieblach (Archivfoto).

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Ärztehaus Gera-Bieblach steht ab Mittwoch, 8. April, eine Fieberambulanz zur Verfügung, in der Corona- und Influenza-Tests möglich sind. Darüber informiert die RE Ostthüringer Polikliniken GmbH der Waldkliniken Eisenberg in einer Mitteilung, die von der Stadtverwaltung Gera weitergeleitet wurde. Alle aktuellen Infos im kostenfreien Corona-Liveblog

Demnach sei die Fieberambulanz im Ärztehaus in der Johannes-R.-Becher-Straße 1 für Gera und Umgebung eine Anlaufstelle für Verdachtsfälle von Corona und Influenza. Damit stünden, zusätzlich zu den bestehenden Abstrichstellen in Gera, Mediziner und Pflegekräfte zentral im Ärztehaus bereit, um gegebenenfalls Corona- oder Influenza-Tests durchzuführen.

Alle Einwohner Geras und Umgebung, die typische Symptome eines Atemwegsinfektes haben, können sich nach vorheriger Anmeldung durch den Hausarzt oder das Gesundheitsamt an die neue Fieberambulanz wenden, heißt es weiter. „Dies soll telefonisch erfolgen, damit Termine vergeben werden können und somit die Anzahl der Wartenden in der neuen Fieberambulanz entsprechend klein bleibt.“

Patienten, die telefonisch einen Termin erhalten haben, werden gebeten, mit Mundschutz (MNS) in die Fieberambulanz zu kommen, sofern ein MNS vorhanden ist. Die Behandlungsräume befinden sich im 1. Stock des Ärztehauses , siehe der Beschilderung. Die Fieberambulanz Gera stehe in engem Austausch mit dem Geraer Gesundheitsamt, heiß es weiter.

Zentrale Telefonnummer für die Fieberambulanz Gera ist die Mobil-Nummer . Öffnungszeiten der Fieberambulanz sind von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr (nicht an Feiertagen).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren