Fußgänger in Gera angefahren und schwer verletzt

Der Fußgänger wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in das Klinikum Gera eingeliefert. (Symbolbild)

Der Fußgänger wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in das Klinikum Gera eingeliefert. (Symbolbild)

Foto: Tino Zippel / Funke

Gera  Ein 69-jähriger Autofahrer übersah in Gera eine rote Ampel und erfasste den Fußgänger mit voller Wucht.

Am Freitag gegen 9:45 Uhr fuhr ein 69-jähriger Autofahrer die Straße des Friedens in Gera stadteinwärts.

Hier übersah er die rote Ampel am Fußgängerüberweg auf Höhe der Heinrichsbrücke und erfasste einen 39-jährigen Fußgänger der gerade die Straße überquerte frontal.

Der Fußgänger wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in das Klinikum Gera eingeliefert. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen