Geraer Kinder sind glücklich beim Toben und Spielen

Gera  18 Einrichtungen feiern Spiel- und Bewegungsfest

Der vierjährige Joel Ilgen aus der Integrierten Kindertagesstätte Kinderland der Volkssolidarität freute sich mit Helferin Gerda Wendler über sein Plüschtier.

Der vierjährige Joel Ilgen aus der Integrierten Kindertagesstätte Kinderland der Volkssolidarität freute sich mit Helferin Gerda Wendler über sein Plüschtier.

Foto: Reinhard Schulze

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lachende Kinder, die durch die Turnhalle der Integrierten Gesamtschule in Gera-Lusan sowie die Panndorfhalle rennen: Viel los war beim Kinder Spiel- und Bewegungsfest, organisiert von den ehrenamtlichen Helfern der Geraer Sportjugend. In den Sporthallen war jeweils ein Bewegungsparcours aus Sportgeräten aufgebaut, was bei den Kindern super ankam.

Die Vier- bis Sechsjährigen konnten sich an 15 Stationen, zum Beispiel beim Sackhüpfen, auf Rollbrettern und beim Topfstelzenlauf ausprobieren und Kraft, Koordination und Ausdauer testen. Wer noch nicht müde war, konnte auf der Hüpfburg die letzten Kräfte lassen.

„Es war einfach großartig, unsere Kinder waren sehr aktiv und nutzten das sehr vielseitige Angebot, welches den Kindern geboten wurde. Ein großes Dankeschön an die Helfer, die wieder ein solches Kinder Spiel- und Bewegungsfest ermöglicht haben. Wir sind alle fixi und foxi und einfach glücklich“, so das Resümee der Veranstaltung in der Turnhalle der Integrierten Gesamtschule von Carmen Pestel, Leiterin der Awo Kindereinrichtung „Sonnenblume“.

Insgesamt waren 260 Kinder aus 18 Geraer Kindereinrichtungen der Einladung der Geraer Sportjugend gefolgt.

Sichtlich Spaß hatte der vierjährige Joel Ilgen vom Kindergarten „Kinderland“ der Volkssolidarität, der sich gemeinsam mit Helferin Gerda Wendler, über sein Plüschtier freute.

„Um die Bedingungen für die Teilnehmer so optimal wie möglich zu gestalten, fand unser Fest traditionell einmal in der Turnhalle der Integrierten Gesamtschule in Lusan und in der Panndorfhalle statt“, so Petra Franke, Sportjugendkoordinatorin des Stadtsportbunds Gera, die sich bei den Helfern für ihre Unterstützung bedankte wie auch für die Förderung durch die Sparkasse Gera-Greiz.

Häufig liest man von übergewichtigen Kindern, über Bewegungsmangel. Davon war den Mädchen und Jungen bei der Veranstaltung nichts anzumerken. Zur Belohnung gab es für die kleinen Teilnehmer Urkunden und ein Plüschtier als Präsent.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.