Geraer Ratssitzung nach sechs Stunden abgebrochen

Gera.  Der Stadtrat will am 12. November seine Beratung vom Donnerstag fortsetzen.

Sitzung des Geraer Stadtrats am 5. November 2020 im KuK.

Sitzung des Geraer Stadtrats am 5. November 2020 im KuK.

Foto: Peter Michaelis

Die Geraer Stadtratssitzung vom Donnerstag soll am nächsten Donnerstag, 12. November, fortgesetzt werden. Innerhalb von sechs Stunden waren sieben der 13 Tagesordnungspunkte behandelt worden. Hatte die Stadtratsmehrheit gegen 22 Uhr noch für eine Fortsetzung der Sitzung plädiert, folgte sie 0.12 Uhr dem Geschäftsordnungsantrag von Dieter Laudenbach (AfD) auf Abbruch der Sitzung. So sollen erst nächste Woche die Schulartänderung der Ostschule, der Flächennutzungsplan in Tinz und der Bebauungsplan für XXXLutz beschlossen werden. Ebenso betrifft das den Einleitungsbeschluss für die Reichsstraße, geänderte Bebauungspläne für Geras Neue Mitte und die Reduzierung der Wahlwerbung.