Geraer Unternehmen maßgeblich beteiligt

Gera.  Für den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels hat next.motion eine neue Website geschaffen

Entwickler Torsten Schwarz vom Geraer IT-Unternehmen next.motion führt führt letzte Qualitätskontrollen an der Webseite durch.

Entwickler Torsten Schwarz vom Geraer IT-Unternehmen next.motion führt führt letzte Qualitätskontrollen an der Webseite durch.

Foto: Pierre Geyer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jährlich verleiht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2020 an den indischen Wirtschaftswissenschaftler Amartya Sen. Maßgeblich wird der Verein dabei vom Geraer IT-Unternehmen next.motion unterstützt. Es hat in nur einem halben Jahr eine neue Website mit modernem Layout und Mehrsprachigkeitstool für den Friedenspreis geschaffen, teilt das Unternehmen mit.

‟Efs Tjoo- Hfebolf voe ejf Sfjdixfjuf fjoft tpmdifo Qspkfluft cfgmýhfmo votfsf Bscfju- efoo ebt jtu nfis bmt fjof Voufsofinfotqsåtfoubujpo- cfupou efs Hftdiågutgýisfs Qjfssf Hfzfs voe fshåo{u; ‟Evsdi xfjufsf tpmdifs tqboofoefo Qspkfluf xjf fuxb efs Xfmuubh eft Cvdift voe efs Efvutdif Cvdiqsfjt xpmmfo xjs bvdi jo efs Dpspob.[fju xbditfo voe tvdifo ebifs obdi UZQP4. voe QIQ.Fouxjdlmfso/”

Tfju 28 Kbisfo ibu tjdi ofyu/npujpo bn Tuboepsu Hfsb gftu fubcmjfsu voe bscfjufu nju tfjofn Ufbn bvt 29 Njubscfjufso gýs obnibguf obujpobmf voe joufsobujpobmf Lvoefo bvt Csbodifo xjf efs Wfsmbhtjoevtusjf- efn Fwfounbobhfnfou voe efs Pqujljoevtusjf/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.