Geraer Wohnungsbaugenossenschaft sammelt über 1500 Euro für die Nachwuchsfußballer

Gera  Die zum Sommerfest der WBG „Glück Auf“ gesammelte Summe geht an die gleichnamige Fußball-Akademie

Im Stadion am Steg übergibt der Vorstandsvorsitzende der Wohnungsbaugenossenschaft „Glück Auf", Uwe Klinger (links) 1518 Euro an die Nachwuchsakademie.

Im Stadion am Steg übergibt der Vorstandsvorsitzende der Wohnungsbaugenossenschaft „Glück Auf", Uwe Klinger (links) 1518 Euro an die Nachwuchsakademie.

Foto: Jens Lohse

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den Erlös ihres jährlichen Sommerfests hat die Wohnungsbaugenossenschaft „Glück Auf“ Gera der gleichnamigen Nachwuchsakademie zukommen lassen. Der Vorstandsvorsitzende Uwe Klinger übergab den Scheck über 1518 Euro an die Nachwuchsfußballer im Stadion am Steg. „Das ist der höchste Betrag, der in all den Jahren zusammengekommen ist. Bei der Nachwuchsakademie ist er gut angelegt. Im Ehrenamt sorgt man sich dort um die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in der Stadt“, so Klinger.

Bei ihrem Sommerfest veranstaltet die WBG „Glück Auf“ alljährlich eine Tombola. Geschäftspartner wie Handwerksbetriebe, Architekten und Notare sind aufgerufen, Preise zu stiften. 44 Firmen beteiligten sich unter anderem mit einem Fernseher, Smartphones, einem Kaffeeautomaten und Werkzeugen. Aus dem Losverkauf wurden 1310 Euro erzielt. Am Ende kamen noch die Erlöse vom Glücksrad und dem Kuchenverkauf hinzu. 1518 Euro waren es schließlich. Bei der Nachwuchsakademie „Glück Auf“, die vor zwei Jahren als gemeinschaftliches Konstrukt der BSG Wismut Gera, des Eurotrink Kickers FCL und des VfL 1990 Gera ins Leben gerufen wurde, war man dankbar. „Dass solch eine Summe neben der vertraglichen Unterstützung fließt, ist schon eine tolle Sache. Diese Gelder können wir immer gebrauchen. Trikots und Bälle unterliegen ständigem Verschleiß“, so Michael Dietl von der Nachwuchsakademie. Am Rande der Übergabe stellte Uwe Klinger schon mal eine Vertragsverlängerung in Sachen Nachwuchsakademie in Aussicht.

Elf Mannschaften mit knapp 200 Kindern und Jugendlichen stehen am Steg derzeit im Spielbetrieb. In der Vorsaison war man erstmals in allen vier Verbandsligen des Nachwuchses vertreten, wobei Rang sechs bei den A-Junioren die beste Platzierung war. Bei den E- und F-Junioren gelang der Kreispokalsieg. Im Spieljahr 2019/20 rücken die D-Junioren sogar in die eingleisige Talenteliga auf. Im Rahmen des Thüringer Pokalfinals im Erfurter Steigerwaldstadion nahm man für die erfolgreiche Arbeit zudem das Gütesiegel des Thüringer Fußballverbands entgegen. Seit Kurzem hat die Nachwuchsakademie sogar eine Schmetterlingsgruppe gegründet, in der Kinder ab drei Jahren spielerisch ersten Kontakt mit dem Ball finden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.