Geschichten von Lausbuben in Gera

Gera-Lusan.  Zu einem Vortrag wird in die Geschichtswerkstatt in Gera-Lusan eingeladen.

Blick in eine Ausstellung der Geschichtswerkstatt Gera-Lusan.

Blick in eine Ausstellung der Geschichtswerkstatt Gera-Lusan.

Foto: Peter Michaelis / Archiv

Gersche Lausbubengeschichten erzählt Donnerstag, 17. September, ab 17 Uhr Manfred Lemke in der Geschichtswerkstatt, Kastanienstraße, in Lusan.

Eine Kindheit im Gera der 50er und 60er Jahre – unbeeindruckt vom Hochwasser, den Nachkriegsjahren oder politischen Entwicklungen spielt der junge Lemke Streiche in der Schule, macht jeden Blödsinn mit holt sich nicht selten eine „Tracht Prügel“ des Vaters ab.

So setzt er einen Hof unter Wasser und wird durch das Finden eines „Toten“ im Wald zum sozialistischen Held.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.