Hauptpost Gera soll diese Woche täglich öffnen

Gera.  Die Filiale in der Schloßstraße hat zwei Corona-Fälle unter der Belegschaft.

Auch Sonnabend hatte die Hauptpost Gera in der Schloßstraße 26 geschlossen. Ab 16. November soll wieder montags bis samstags zunächst verkürzt geöffnet sein.

Auch Sonnabend hatte die Hauptpost Gera in der Schloßstraße 26 geschlossen. Ab 16. November soll wieder montags bis samstags zunächst verkürzt geöffnet sein.

Foto: Sylvia Eigenrauch

Entgegen anderer Ankündigungen vom Freitag hatte die Hauptpost Gera in der Schloßstraße 26 auch am Sonnabend nicht geöffnet. Ab diese Woche soll sich das ändern.

Heute soll mit reduzierten Öffnungszeiten von 9 bis 14 Uhr offen haben, erklärt Hartmut Schlegel von der Postbank Pressestelle. „Da es in der Belegschaft der Filiale zwei festgestellte Corona-Infektionen gibt, und entsprechend viele Mitarbeiter in Quarantäne sind, ist die Personalplanung für diese Woche extrem angespannt“, schreibt er auf die Anfrage unserer Redaktion.

Aus heutiger Sicht plane man, täglich mit reduzierten Zeiten zu öffnen.

Dienstag : 13.30 bis 18.30 Uhr

Mittwoch 9 bis 14 Uhr

Donnerstag 13.30 bis 18.30 Uhr

Freitag 9 bis 14 Uhr

Samstag 9 bis 12 Uhr

„Damit wir diese Planung durchhalten können, darf absolut nichts dazwischen kommen. Wir möchten unsere Kunden um Verständnis für die schwierige Situation bitten und auch darum, dass sie den Kollegen, die in dieser Woche den Betrieb am Laufen halten, mit Respekt und Toleranz begegnen. Sie tun das Menschenmögliche“, erklärt der Pressesprecher.

Unzustellbare Sendungen in Partnerfilialen

Sendungen die in dieser Woche unzustellbar sind, legt die Deutsche Post in benachbarten Partnerfilialen zur Abholung bereit, hießt es. Auf der Abholkarte finden die Empfänger die Adresse der Partnerfiliale und die Öffnungszeiten. Auf diese Weise solle die Hauptpost vom Abholungsgeschäft entlastet werden. Die Post hoffe, dass sich damit die Situation entspannt.