Heimatverein richtet Turnier im Volleyball

Gera-Dürrenebersdorf  Sieger sind Spieler vom vorigen Jahr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei sehr gutem Wetter fand am ­vergangenen Samstag das ­diesjährige Volleyball Turnier des Heimatvereins Gera-Dürrenebersdorf auf dem Spielplatz der Generationen statt. Darüber informiert der Vorsitzende des Heimatvereins, Andreas ­Gronauer. Mit einer Beteiligung von fünf Mannschaften wurde um Punkte gerungen. Wie ­bereits im vorigen Jahr spielten auch Dürrenebersdorfer in ­verschiedenen Mannschaften um Punkte und Sätze. Während der spielfreien Zeit wurden das Fußballfeld, die Tischtennis­platte, die neue Rutsche und der Tischkicker reichlich genutzt.

Die Versorgung mit Rostern, hausgebackenen Kuchen und allerlei Getränken übernahmen Mitglieder des Vereins, Kuchenspender brachten ihre selbst gebackenen Kuchen mit und trugen somit zum Erfolg der Veranstaltung bei.

Dorfjugend trat als Gummibärenbande an

Als klarer Gewinner ging wie ­bereits 2018 die Mannschaft „Aqfa“ um Heiko Wendrich ­hervor, gefolgt von der Mannschaft „Ohne Bier verlieren wir!“, „Gummibärenbande“, „Hauptsache Drüber“ und „Die Mannschaft, die mir persönlich am besten gefällt“. Hervor­zuheben sei, dass das Team „Gummibärenbande“ ausnahmslos aus ortsansässigen ­Jugendlichen bestand.

Der ­Verein bedankt sich bei allen Helfern und Mitwirkenden und hofft auf rege Teilnahme beim nächsten ­Turnier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.