Hofwiesenparkplatz nach Driften gesperrt - Zivilstreife mit Schneeball beschossen und verletzt

| Lesedauer: 2 Minuten

Das sind die Meldungen der Polizei für Gera

Gera versinkt im Schnee, Fußgänger kommen kaum voran. Der Schnee ist stellenweise Knietief, fiel nutzen die Straßen oder das Gleisbett der Straßenbahn, um überhaupt voranzukommen.

Gera versinkt im Schnee, Fußgänger kommen kaum voran. Der Schnee ist stellenweise Knietief, fiel nutzen die Straßen oder das Gleisbett der Straßenbahn, um überhaupt voranzukommen.

Foto: Tina Puff

Beim Driften ein Schild umgefahren und weggefahren - Hofwiesenparkplatz beschädigt

Am Sonntag gegen 14.10 Uhr driftete ein 21-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem VW Golf auf dem schneebedeckten Hofwiesenparkplatz und beschädigte ein Verkehrszeichen. Danach verließ er unerlaubt mit seinem Fahrzeug die Unfallstelle. Die Polizei stellte das Fahrzeug in der Talstraße fest und den Unfallverursacher an seiner Wohnanschrift.

Da am Sonntagnachmittag "eine Vielzahl von Fahrzeugführern" ebenso unerlaubt auf dem Hofwiesenparkplatz drifteten, wurden diese verwarnt und zum Verlassen des Parkplatzes aufgefordert. Im Anschluss wurde der Parkplatz gesperrt.

Bettwäsche gestohlen und sich zur Wehr gesetzt

Ein 35 Jahre alter Mann versuchte am Samstag gegen 16.30 Uhr in einem Discounter in der Straße des Bergmanns drei Bettlaken im Wert von ca. 20.- EUR zu entwenden. Als dieser das Geschäft verlassen wollte, wurde er durch das Verkaufspersonal angesprochen. Der Mann riss sich jedoch los und versuchte zu fliehen. Drei Zeugen hielten den Mann auf dem Parkplatz fest, wobei der Mann sich wehrte. Polizeibeamten leiteten schließlich ein Ermittlungsverfahren gegen den 35-Jährigen ein.

Polizeifahrzeug mit Schneeball beworfen und Zivilpolizist verletzt

Am Sonnabend gegen 22:55 Uhr fuhr eine Zivilstreife entlang der Talstraße in Gera, als das Dienstfahrzeug mit einem Schneeball beworfen wurde. Die Beamten stellten den Schneeballwerfer zur Rede. Dieser näherte sich dem Polizeifahrzeug und griff den auf dem Beifahrersitz befindlichen Beamten unvermittelt mit Schlägen an. Dieser wurde im Gesicht verletzt. Als der Täter mitbekam, dass es sich um einen Polizeibeamten handelte, ergriff er die Flucht. Der Flüchtende konnte gefasst werden. Der 19-Jährige muss mit einer Anzeige rechnen.