Kinofilm in Gera: Komparsen sollen höfische Tänze präsentieren

Gera  Ein Profi muss man nicht sein - auch wenn für einen historischen Kinofilm in Gera und Umgebung Komparsen gesucht werden, die höfische Tänze präsentieren.

Erfahrene Tänzer erhalten Gagen ab 220 Euro. Symbolfoto: Heike Enzian

Erfahrene Tänzer erhalten Gagen ab 220 Euro. Symbolfoto: Heike Enzian

Foto: Heike Enzian

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für Dreharbeiten in Gera und Umgebung sucht die Agentur „Filmgesichter“ Komparsen aus der Region, die für einen historischen Kinofilm mit vor der Kamera stehen möchten.

Worum es sich bei dem Filmprojekt genau handelt, durfte die Agentur gestern mit Verweis auf die Wünsche der Produktionsfirma noch nicht mitteilen. Nur so viel: „Es werden bekannte deutsche Filmgesichter mitwirken.“

Sehr schlanke Männer gesucht

Gedreht wird Mitte Oktober, die Komparsen müssen aber nur an ein bis zwei Tagen zur Verfügung stehen, Kostümproben sind bereits Mitte September geplant.

„Gesucht werden vor allem: 100 Männer zwischen 20 und 60 Jahren, die zwischen 160 und 180 Zentimeter groß sind und deren Kleidergröße nicht größer als 48/50 ist, also sehr schlanke Männer“, teilte die Agentur mit. „Alle Männer werden im Film tanzen, man muss aber kein Profi-Tänzer sein, sondern lediglich bereit sein, nach Anleitung und mit Proben höfische Tänze zu machen.“ Außerdem werden auch rund 40 kleine, schlanke Frauen gesucht, die ebenfalls tanzen werden.

„Die Größen- und Figurangaben haben mit den vorhandenen Größen der historischen Kostüme zu tun“, erläuterte die Agentur die Kriterien. Darüber hinaus dürfen die Bewerberinnen und Bewerber keine sichtbaren Tattoos, Piercings oder ein Permanent-Make-up tragen, da der Kinofilm in den 80er-Jahren spielt. Auch starke Sonnen- oder Solarienbräune sowie gefärbte Haare sind für den Film ungeeignet.

Die Komparseneinsätze werden mit üblichen Gagen ab 93 Euro plus Zuschläge vergütet, erfahrene Tänzer erhalten Gagen ab 220 Euro. Interessenten können sich kostenfrei auf der Internetseite der Agentur anmelden: www.filmgesichter.de.

Das Team der Agentur Filmgesichter versendet an passende Bewerber ab Anfang September die ersten Drehanfragen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren