Knapp 100 Besucher erleben Rock in der Zwötzener Kirche St. Martini

Gera-Zwötzen  Konzertreihe „Rock the Church“ feierte Zehnjähriges

Mike C. in St. Martini. Er sprang für den erkrankten Raphael Schwerdtfeger ein. 

Mike C. in St. Martini. Er sprang für den erkrankten Raphael Schwerdtfeger ein. 

Foto: Tobias Schubert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum zehnten Mal erlebte die Zwötzener Kirche St. Martini die Veranstaltung „Rock the Church“ am vergangenen Wochenende. Veranstaltungen unter diesem Namen sind in Gera inzwischen als offene, gemeinnützige Konzerte bekannt.

Zur zehnten Auflage gab es sogar zwei Konzerte an zwei Tagen mit sechs Bands. Insgesamt erlebten knapp 100 Leute die rockenden Musiker, so die Veranstalter. „Damit blieben die Besucherzahlen unter unseren Erwartungen“, sagte Tobias Schubert am Sonntag. „Die Stimmung war trotzdem da und die Bands waren nicht unglücklich“, lautete sein Resümee. Der Mühlhäuser Band Kimkoy waren sogar Fans nach Gera nachgereist. Auch Greizer waren da.

Schubert ist einer der Mitveranstalter. Zusammen mit Wolfgang Hesse, Aaron Grasemann und Denise Schubert halten sie die Idee der Konzertreihe am Leben und werden dabei von Sponsoren unterstützt. Hervorgegangen war sie aus dem Format „Junge Gemeinde trifft junge Gemeinde“ – ursprünglich gedacht, dass junge Christen Kontakte untereinander pflegen.

Die angekündigten Spenden werde es dennoch geben. Je ein Drittel fürs Kirchendach, für den Seniorenbesuchsdienst „Sempers-Engel“ und das Greizer Tierheim. Noch sei aber nicht alles abgerechnet.

Für 2020 erwägen die Initiatoren derzeit eine kreative Pause. Damit wäre Mitte September Raum für das Kirchweihfest, das St. Martini bevorsteht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.