Kraftakt nach Ansage

Christiane Kneisel
Christiane Kneisel

Christiane Kneisel

Foto: Peter Michaelis

Christiane Kneisel über Testpflicht und Konsequenzen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geraer Testzentren sind gegenwärtig nicht zu beneiden. Sie müssen im Akkord testen und bekommen obendrein noch den aufgestauten Frust vieler Testpflichtiger ab: über ausgebuchte Termine, über Wartezeiten und für Arbeitnehmer völlig unpraktikable Öffnungen – und natürlich über die 3-G-Ansage in Unternehmen. Für die Testzentren bedeutet es eine enorme Kraftanstrengung, die sowohl physisch als auch psychisch an die Belastungsgrenze der Arbeitenden vor Ort gehen dürfte. Letztlich fühlen sich die Betreiber der Zentren sowie Arbeitgeber aber auch nur getrieben von der Politik, müssen quasi über Nacht das umsetzen, was eiligst beschlossen wurde. Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass anstelle einer Strategie immer häufiger blinder Aktionismus regiert?

Sicher droht in absehbarer Zeit der nächste Unmut, denn die Vorräte an Tests dürften angesichts der Test-Pflicht schneller schwinden als Nachschub verfügbar ist. Zudem: ob Testpflicht zur Impfung bewegt, bleibt fraglich.