Lena Beck leitet ab Juli Geschäfte des Kreisverbandes Gera der Volkssolidarität

Gera  Sie übernimmt die Aufgabe von Kerstin Gerischer, die künftig wieder die Finanzen verwaltet

Kerstin Gerischer (von links) mit Lena Beck und Verbandsvorsitzendem Norbert Vornehm.

Foto: Dirk Bogisch

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die bisherige Leiterin der Kindertagesstätte „Spatzennest“ der Volkssolidarität, Lena Beck, übernimmt ab 1. Juli 2019 die Geschäftsführung des Kreisverbandes Gera. Darüber informierte gestern der Vorstand.

Die 35-Jährige folgt auf Kerstin Gerischer, die sich aus gesundheitlichen Gründen gezwungen sehe, diese Aufgabe abzugeben. Sie habe die rund 270 Beschäftigten seit 1. Januar 2016 geführt. „Mir ist diese Entscheidung sehr schwergefallen, denn ich habe das sehr gern gemacht“, so Kerstin Gerischer, „aber diese Funktion kann nicht länger verwaist bleiben, Aufgaben und Verantwortung müssen wieder verteilt werden.“ Nach ihrer Genesung übernehme sie wieder ihre Aufgaben als Bereichsleiterin Finanzen/Verwaltung.

Die neue Geschäftsführerin stammt aus Gera und legte ihr Abitur am Liebe-Gymnasium ab. Sie ist Mutter von zwei Kindern, 14 und 8 Jahre alt. Bevor sie das Spatzennest in Zwötzen leitete, übte sie Leitungsfunktionen bei der Awo aus .

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >