Weihnachtsmärkte in der Region

Lichterglanz und Budenzauber

Landkreis.  Ob im Freien oder unter geschütztem Dach – vielerorts warten erlebnisreiche Weihnachts- und Adventsmärkte auf Besucher.

Weihnachtlich geschmückter Baum.

Weihnachtlich geschmückter Baum.

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weihnachtsmärkte der Region laden Jung und Alt in den kommenden Tagen zum Bummeln und Genießen ein. Hier eine Auswahl.

Bad Köstritz

Besucher sind zum Adventswochenende vom 5. bis 8. Dezember willkommen. Am Donnerstag wird um 15 Uhr im Haus des Gastes der Köstritzer Weihnachtsbaum geschmückt. Am Nikolaustag ab 14 Uhr lädt die Regelschule „Hans Settegast“, Hergerstraße, zum Weihnachtsmarkt ein. Um 18 Uhr gastiert das „ensemble carmina“ im Festsaal des Palais und unterhält mit weihnachtlichen Melodien. Am Samstag veranstaltet das Heinrich-Schütz-Haus ab 15.30 Uhr ein offenes Singen zum Advent mit den Köstritzer Spielleuten. Am Tag darauf ist von 12 bis 18 Uhr der 3. Weihnachtstraum mit dem Feuerwehrverein Bad Köstritz und vielen Akteuren, unter anderem Kunsthandwerkern und einem Imker, am Parkplatz Edeka zu erleben. Die Einnahmen von Edeka kommen wieder dem Feuerwehrverein zugute.

Ronneburg

Mehr als 50 Aussteller, Handwerker, Gewerbetreibende und Vereine erwarten zum 19. Pyramidenfest vom 5. bis 8. Dezember in der festlich geschmückten Bogenbinderhalle in Ronneburg ihre Gäste. Allein die große Pyramide ist ein Erlebnis: handgeschnitzte Figuren verschönern die einzelnen Etagen und immer wieder kommen neue Figuren dazu. Auf Klein und Groß wartet ein abwechslungsreiches Programm, das Schneemannpostamt ist bereit für die Wunschzettel vieler Kinder.

Weida

Weida lädt für den 14. und 15. Dezember jeweils von 14 Uhr bis 19 Uhr zum Weihnachtsmarkt ein. Gäste können sich auf Geschenkartikel, Weihnachtsdekoration und vorweihnachtliche Köstlichkeiten freuen. Marktstände aus Weidas Partnerstädten Calw und Neu-Isenburg bieten badische und hessische Spezialitäten an. Im Kreuzgewölbe des Rathauses gibt es das traditionelle Adventscafé der Kuchenfrauen. Ein Rahmenprogramm rundet den Weihnachtsmarkt ab. An beiden Tagen, jeweils von 10 bis 18 Uhr, zeigen die Modelleisenbahner im Bürgerhaus ihre Anlagen. Am Samstagabend musiziert Cat Hentschelmann auf der Weihnachtsmarktbühne. Am Sonntag gegen 16.30 Uhr können junge Besucher einem Weihnachtsmärchen mit den Rittern der Osterburg lauschen.

Wünschendorf

Den traditionellen Adventsmarkt auf der Kunstinsel bei Thomas & Hirut Schulze, Weidaer Straße 3, gibt es am Samstag, 7. Dezember, von 14 bis 19 Uhr. Geboten werden Holz, Keramik, Spielzeug, Floristik, Adventsmusik und vieles mehr.

Münchenbernsdorf

Am Samstag, 7. Dezember, erwartet ab 14 Uhr weihnachtliches Markttreiben die Besucher, bevor um 15 Uhr der Weihnachtsmarkt gemeinsam mit der Liedertafel 1963 eröffnet wird. Die Schüler der Grundschule Münchenbernsdorf stimmen musikalisch auf die Adventszeit ein. Der Weihnachtsmann hat gegen 16 Uhr sein Kommen angekündigt. Um 17 Uhr sind alle Besucher zu einem Lampionumzug eingeladen. An den Hütten und Ständen wird es Gebäck und Kuchen, Räucherfisch sowie regionale Wurst- und Fleischwaren geben. Florale Weihnachtsdekoration und Honigprodukte, Keramik und Kunstschmiedearbeiten werden ebenso zu finden sein, wie Gebasteltes sowie Kerzen und Strickwaren, deren Verkaufserlös dem Hospiz des SRH Wald-Klinikums Gera zugutekommt.

Am 14. und 15. Dezember gibt es jeweils von 9 Uhr bis 20 Uhr den Weihnachtsbaum-Markt bei Seligers, Jenaer Straße. Beim Kettensägen geben sich Schnitzer ein Stelldichein. Dabei sind auch regionale Produzenten. Besucher können ihren Weihnachtsbaum selbst schlagen. Höhepunkt am Sonntagnachmittag ist die Weihnachtsparty mit „Die Draufgänger“.

Endschütz

Das Rittergut Endschütz veranstaltet seinen traditionellen Weihnachtsmarkt am 14. und 15. Dezember. In heimeliger Atmosphäre warten jede Menge Aussteller, die unter anderem Kunsthandwerkliches und Kulinarisches für die Besucher bereithalten.

Seelingstädt

Für den 6. Dezember lädt die Seelingstädter Feuerwehr ab 17 Uhr zum traditionellen Weihnachtsmarkt ans Feuerwehrgerätehaus nach Chursdorf ein. Dabei gibt es Köstlichkeiten vom Grill, Glühwein, Kinderpunsch und Naschereien. Gäste werden zudem aufgefordert: Schätzen Sie mal! Dem Sieger winkt ein Weihnachtsessen. Am 7. Dezember ab 15 Uhr heißt der Förderverein Seelingstädt Jung und Alt zu einem geselligen Nachmittag auf dem Vereinshof in Seelingstädt willkommen. In der weihnachtlich geschmückten Scheune wollen die Gastgeber mit den Gästen bei Stollen und Kaffee, Glühwein, Bratwurst und Bier gesellige Stunden verbringen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.