Lucia, Enie, Gwen und Lennox mit Siegen

Gera  Gera mit acht Podestplätzen bei Weimarer Kriterium. Sieg für Lucas Küfner in Strullendorf

Lucas Küfner gewinnt das  Kriterium in Strullendorf vor Miguel Henkel (TSV 1891 Breitenworbis) und Magnus Trebes (SV Sömmerda).

Lucas Küfner gewinnt das  Kriterium in Strullendorf vor Miguel Henkel (TSV 1891 Breitenworbis) und Magnus Trebes (SV Sömmerda).

Foto: Reinhard Schulze

Für den Radfahrverein 1990 Die Löwen Weimar ist das „Kriterium rund ums Schwanenseebad“, das wichtigste Event im Weimarer Radsportjahr. Trotz Hitze waren über 150 Aktive am Start und absolvierten je nach Altersklasse mehrfach den 1000 m langen Rundkurs. Vom SSV Gera 1990 waren 30 Sportlerinnen und Sportler am Start. Zum Schluss konnten sie sich über drei Siege, einen zweiten und vier dritte Plätze freuen.

Besonders gelohnt hatte es sich für Lucia Wiencek, Enie und Gwen Böttcher, die jeweils mit einem Sieg nach Hause fahren konnten. Im Hobbyrennen platzierte sich nach zwei Kilometern Lucia Wiencek vor ihrer Vereinskameradin Tabea Haubold auf Rang eins.

In der U11w setzte sich nach acht Kilometern Enie Böttcher gegen Marie-Sophie Kühm und Finja Neuland vom RSC Waltershausen- Gotha durch.

Kräftiger in die Pedale musste Gwen Böttcher in der U13w treten, galt es doch 15 Kilometer zu absolvieren. Ihr auf den Siegerpodest folgten Elin Sachse vom SV Sömmerda und Paula Jelinek vom 1. RC Jena. Rang zwei in der U19w ging an Jasmin Müller. Jeweils dritte Plätze erkämpften sich Felix Jerzyna (U11m), Pia Fuhrmann (U15w), gefolgt von Lara Wolf, Stella Müller (U17w).

Souverän die Leistung von Lennox Kalz vom SV Aufbau Altenburg, der in der U15m mit Rundengewinn und 15 Zählern nach 25 Kilometern triumphierte. Nur knapp an einem der Podestplätze mit Rang vier vorbei der Geraer Connor Haupt (U15m), dem auf Platz fünf sein Trainingspartner Arthur Maul folgte. Mit der Punktvergabe in der U13m hatte nur Enzo Albersdörfer zu tun, der mit vier Zählern Platz sechs belegte. Auf den weiteren Rängen folgten seine Vereinskameraden Max Jerzyna, Benjamin Bock, Enzo Wiencek, Lucas Fiedler und Falk Krasemann.

Beim „Großen Preis der Gemeinde Strullendorf“ gewann Lucas Küfner nach 30 Kilometern das Rennen in der U17. Mit zwei Wertungspunkten ging mit Platz elf an Tim Tänzler.

Ein Juniorenrennen war in Strullendorf nicht ausgeschrieben, so starteten die Aktiven der U19 im Rennen bei den Senioren. Hier konnte Domenik Wolf das Kriterium nach 40 Kilometern auf Platz vier beenden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.