Mähdrescher brennt – Überfall in Weida – Volksverhetzung im Jugendclub

Pansdorf  Das meldet die Polizei aus dem Landkreis Greiz am Montag.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Patrick Seeger/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Mähdrescher, der auf einem Feld zwischen Wellsdorf und Pansdorf im Landkreis Greiz im Einsatz war, ist am Sonntagabend gegen 19.20 Uhr in Brand geraten.

Wie die Polizei mitteilt, rückten unverzüglich Feuerwehr und Polizei aus. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Trotz des schnellen Einschreitens der Feuerwehr entstand enormer Schaden am Mähdrescher.

Glücklicherweise wurden weder der 57-jährige Fahrer des Fahrzeuges noch die Einsatzkräfte verletzt. Nach derzeitigen Stand scheint ein technischer Defekt am Mähfahrzeug als Brandursache in Frage zu kommen. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen.

Ruhestörung in Zentastraße

Greiz.Mehrere Anwohner meldeten am Samstagnacht gegen 1 Uhr lautstarkes Gegröle und ruhestörenden Lärm in einem Jugendclub in der Greizer Zentrastraße.

Wie die Polizei mitteilt, wurden die jungen Leute zur Ruhe ermahnt. Kurze Zeit später hörte die Polizei aus dem Jugendclub mehrere Rufe mit volksverhetzenden Inhalten. Die Polizei sprach Platzverweise aus.

Ein 16-jähriger Gast kam der Aufforderung nicht nach und leistete Widerstand gegen die Beamten. Der mit knapp einem Promille alkoholisierte Jugendliche wurde zur Dienststelle gebracht und dort von seinen Erziehungsberechtigten abgeholt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

Ermittlungen gegen 33-Jährigen

Zeulenroda-Triebes.Weil ein Mann seine Hose herunterzog, lautstark rechtsradikale Äußerungen rief und Passanten belästigte, rückte am Samstag gegen 17.30 Uhr die Polizei zu einem Supermarktparkplatz in der Aumaischen Straße in Zeulenroda-Triebes aus.

Im Bereich des Parkplatzes fand die Polizei den 33-jährigen, stark alkoholisierten Mann. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zeugen zu körperlichen Angriff gesucht

Weida.Auf dem Heimweg von einer Veranstaltung wurde ein 33-jähriger Mann im Bereich der Rettungswache Weida von mehreren unbekannten Personen durch Schläge und Tritte verletzt. Als dem Geschädigten die Flucht gelang, folgten ihm die Unbekannten und griffen ihn im Bereich des Marktes erneut körperlich und verbal an.

Die Auseinandersetzung verlagerte sich zusätzlich in ein Wohnhaus am Markt. Als ein Zeuge hinzukam, entfernten sich die Unbekannten.

Die Polizei Greiz hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen und bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, sich unter der Tel. 03661 / 6210, an die PI Greiz zu wenden.

Polizeibericht Gera: Mann vom Rad getreten und ausgeraubt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.