Männer wollen in Gera Zigaretten schnorren und greifen Passanten an

red
An einer Straßenbahnhaltestelle haben zwei Männer Passanten angegriffen (Symbolfoto).

An einer Straßenbahnhaltestelle haben zwei Männer Passanten angegriffen (Symbolfoto).

Foto: Peter Michaelis

Gera.  An einer Geraer Straßenbahnhaltestelle haben zwei Männer Passanten angegriffen. Ein Mann wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Zwei Männer haben in Gera mehrere Menschen an einer Straßenbahnhaltestelle angegriffen, weil sie Zigaretten haben wollten.

Wie die Polizei am Montag mitteilt, waren die Männer im Alter von 29 und 32 Jahren gegen 11.20 Uhr an einer Straßenbahnhaltestelle in der Friedrich-Engels-Straße. Zunächst fragten sie eine 35-jährige Passantin nach einer Zigarrette. Als die Frau den Männer keine gab, gingen sie auf die Passantin los.

Die 35-Jährige flüchtete sich zu einem 35-jährigen Mann. Nachdem dieser den Männern ebenfalls keine Zigarette gab, griffen sie ihn an. Der 35-Jährige wurde verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei nahm die beiden alkoholisierten und aggressiven Angreifer in Gewahrsam und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0 an die Polizei zu wenden.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.