Mann wird in Gera während der Arbeit mit Kaffee übergossen und angegriffen

red
Die Beamten mussten bei der Auseinandersetzung eingreifen. (Symbolfoto)

Die Beamten mussten bei der Auseinandersetzung eingreifen. (Symbolfoto)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Gera  In Gera ist ein Mitarbeiter eines Energieunternehmens angegriffen worden. Der 64-Jährige rettete sich in sein Auto, doch der Angreifer eilte ihm nach.

Am Montagvormittag gegen 09.45 Uhr hat sich der 64-jährige Mitarbeiter eines Energieunternehmens in der Debschwitzer Straße in Gera befunden, um in einem dortigen Mehrfamilienhaus seiner Tätigkeit nach zu gehen. Wie die Polizei mitteilte, erboste dies einen 36-jährigen Anwohner derart, dass er seine Wohnungstür öffnete und den 64-Jährigen mit heißen Kaffee übergoss.

Folgend schlug er mit der nun leeren Tasse in das Gesicht des Mannes. Der 64-Jährige rettete sich in sein Fahrzeug und verständigte die Polizei. In der Zwischenzeit war der Angreifer ihm nachgeeilt und begann auf das Fahrzeug des Mannes einzuschlagen.

Die hinzugeeilten Beamten konnten die Auseinandersetzung beenden. Der 64-Jährige wurde durch die Tat verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 36-jährige Angreifer muss sich nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Mehr Polizeinachrichten aus Thüringen: