Maxim Kowalew Don Kosaken in Münchenbernsdorf

Münchenbernsdorf  Gastspiel in der Kirche St. Mauritius in Münchenbernsdorf

Die Maxim Kowalew Don Kosaken gastieren in Münchenbernsdorf. 

Die Maxim Kowalew Don Kosaken gastieren in Münchenbernsdorf. 

Foto: Engels Presse

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Maxim Kowalew Don Kosaken gastieren am Donnerstag, dem 19. September, um 19 Uhr, in der Kirche St. Mauritius Kirchberg in Münchenbernsdorf. Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Das sakrale Programm richtet sich nach der jeweiligen Jahreszeit.

Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat. Auch im neuen Konzertprogramm dürfen nicht Wunschtitel wie „Abendglocken“, „Stenka Rasin“, „Suliko“ und „ Marusja“ fehlen. Der Klangkörper lässt das musikalische Erbe der Kosaken in Westeuropa und Skandinavien auf technisch hohem Niveau wieder aufleben. Maxim Kowalew sieht es bis heute als seine Aufgabe, die schönen russischen Melodien zur Freude des Hörers erklingen zu lassen und dadurch ein Zeugnis abzulegen vom Geiste jenes alten unvergänglichen Russlands, das oft über dem Tagesgeschehen in Vergessenheit gerät.

Karten sind im Vorverkauf unter anderem im Geraer Pressehaus der Zeitung sowie in Münchenbernsdorf, Reisebüro Am Schillerplatz, Drogerie Meyer erhältlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren