Nach mehreren Durchsuchungen in Gera mutmaßlicher Drogenhändler in Haft

Gera  Bei dem größeren Polizeieinsatz am Dienstag stellten die Beamten neben Bargeld, Datenträger auch Marihuana sicher.

Foto: Julius Jasper Topp

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstagmorgen durchsuchten Geraer Polizeibeamte mit weiteren Thüringen Polizeikräften vier Objekte in Gera. Grund für die Durchsuchungen waren diverse Rauschgift-Delikte. Bei den Durchsuchungen wurden neben Bargeld und Datenträger mehrere abgepackte Tütchen mit Marihuana beschlagnahmt. Wo genau die Durchsuchungen stattfanden, gab die Polizei auf Nachfrage nicht bekannt.

Zwei Männer wieder auf freiem Fuß

Die Polizeibeamten nahmen während der Durchsuchung zwei Männer im Alter von 20 und 24 Jahren und am Abend des gleichen Tages einen weiteren 20-Jährigen vorläufig fest. In Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden der 24-Jährige und ein 20-Jähriger nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der am Vormittag festgenommene 20-Jährige aus Syrien wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Das Amtsgericht Gera erließ Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Drogendealer, so dass er in eine Justizvollzugsanstalt überführt wurde.

Mehrere Wohnungsdurchsuchungen in Gera – Sieben Verdächtige wieder entlassen

Sieben Objekte in Gera und Ronneburg durchsucht: 4 Festnahmen

Nach Razzia fünf Personen festgenommen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.