Miniaturzüge in Aktion

Modellbahnschau in Seelingstädt

Seelingstädt.  Der Modellbahnclub Seelingstädt öffnet nächstes Wochenende am 16. und 17. November erstmals wieder sein „Haus der Modellbahn“ und zeigt attraktive Anlagen.

Blick auf eine Modellbahnanlage.

Blick auf eine Modellbahnanlage.

Foto: Archiv

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch dieses Jahr öffnet der Modellbahnclub Seelingstädt wieder vor und nach Weihnachten sein „Haus der Modellbahn“ in der Lindenstraße und zeigt die verschiedenen Modelle von der Gartenbahn (M 1:22,5) bis zur Spur Z (M 1:220) erneut der Öffentlichkeit, teilt der Verein mit.

An drei Wochenenden im November/Dezember können wieder Groß und Klein die Miniaturzüge in Aktion bewundern. In den vergangenen Monaten wurde an den verschiedenen Anlagen einiges neu gestaltet sowie diverse Umbauten durchgeführt. Als Gastaussteller ist wieder Uwe Löbe aus Meuselwitz anwesend und hat seine selbst gebauten Feuerwehr-Modellfahrzeuge nebst einer Feuerwache im Maßstab 1:87 mitgebracht.

Vom Modellbahnclub Gera-Langenberg ist Wolfgang Radon an allen Ausstellungsterminen dabei. Er zeigt erstmals seine neu gebaute und digital gesteuerte TT-Anlage in der Größe von 6,50 Meter x 1,50 Meter, die zum Teil nach Schweizer Motiven gestaltet wurde.

Am Wochenende zum zweiten Advent präsentiert der Modellbahnfreund Werner Wiedemann aus Werdau seine Eigenbauten von Lokomotivmodellen unter anderem nach sächsischen Vorbildern in den Spurweiten I und II. Erwähnt werden soll auch das Gebrauchtwarenangebot des Vereins, wo schon so manches Schnäppchen von Eisenbahnfreunden ergattert wurde. Zusätzlich ist ein Fachhändler vertreten, welcher eine breite Palette von Modellbahnartikeln anbietet.

Geöffnet ist die Modellbahnschau an folgenden Tagen: 16. und 17. November; 7. und 8. Dezember: 28. und 29. Dezember jeweils Sonnabend von 13 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren