Nach Auseinandersetzung auf Geraer Flohmarkt mit Messer bedroht

Gera  Aufruhr herrschte am Sonnabend zum Flohmarkt auf dem Globus-Parkplatz in Gera. Eine illegale Spendensammlung auf dem Parkplatz führte zu einem Polizeieinsatz.

Mario Roßmann veranstaltet seit neun Jahren auf dem Geraer Globus-Parkplatz einmal im Monat einen Flohmarkt. Er selbst handelt unter anderem mit Postkarten, Orden, Abzeichen und Briefmarken. So ein Vorfall wie am Samstagvormittag hat er noch nie erlebt. Symbolfoto: Getty

Mario Roßmann veranstaltet seit neun Jahren auf dem Geraer Globus-Parkplatz einmal im Monat einen Flohmarkt. Er selbst handelt unter anderem mit Postkarten, Orden, Abzeichen und Briefmarken. So ein Vorfall wie am Samstagvormittag hat er noch nie erlebt. Symbolfoto: Getty

Foto: Getty

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aufruhr herrschte am Sonnabend zum Flohmarkt auf dem Globus-Parkplatz in Gera. Kunden hatten den Veranstalter auf eine sechsköpfige Gruppe aufmerksam gemacht, die angeblich für den ASB und die Caritas Spenden sammelt. Ausweisen konnte sich die Truppe allerdings nicht.

„Ich habe sofort reagiert und eine Frau, die ich mit einer Liste gesehen habe, zur Rede gestellt“, sagte Organisator Mario Roßmann auf Nachfrage. Als diese wegrennen wollte, habe er sie zu greifen bekommen. Während Roßmann sie zu seinem Stand brachte, rief er gegen 11.15 Uhr die Polizei an. Da er eine strafbare Handlung vermutete, verlangte er von der Frau die Herausgabe der Personalien. „Die junge zierliche Frau wedelte mit einer Liste, auf der 90 Euro notiert waren, und rief kreischend „Nix Polizei“. Durch das Geschrei sei ein junger Mann hinzugekommen und habe versucht, die Frau wegzureißen. „Das klappte nicht“, berichtete der Veranstalter weiter. Dann habe sich ein großer kräftiger Kerl eingemischt. Sein Ziel war ebenfalls, der Frau zur Flucht zu verhelfen.

Trio ist mit Auto weggefahren

Andere Händler, die das Geschehen verfolgten, waren um eine Deeskalation der Situation bemüht. „In einem unaufmerksamen Moment griff der kräftige Mann in meinen mit einem Bügel verschlossenen Schaukasten und holte ein Jagdmesser heraus. Damit bedrohte er alle“, erzählt Roßmann weiter. „Ich habe die Frau sofort losgelassen. Das Trio rannte zu einem schwarzen Mercedes A-Klasse mit französischem Kennzeichen und raste davon.“ Der Rest der Gruppe sei schon vorher abgehauen.

Mario Roßmann veranstaltet seit neun Jahren auf dem Globus-Parkplatz einmal im Monat einen Flohmarkt. Er selbst handelt unter anderem mit Postkarten, Orden, Abzeichen und Briefmarken. „So ein Vorfall wie am Samstagvormittag ist hier noch nie passiert.“ Etwa 50 Händler waren an diesem Tag auf dem Parkplatz.

Mario Roßmann lobt das schnelle Eintreffen der Polizei. Nach dem Anruf bis zum Erscheinen seien nur acht Minuten vergangen, stellte er fest. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten weder der Pkw noch die Personen festgestellt werden. Die Kriminalpolizei Gera ermittelt nun.

Zu einem Facebook-Video vom Vorfall

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.