Nach Unwetter in Gera: Berggasse wird repariert

In der Berggasse wurde im Unwetter das Pflaster weggespült. Die Straßendecke wurde zunächst provisorisch verschlossen.

In der Berggasse wurde im Unwetter das Pflaster weggespült. Die Straßendecke wurde zunächst provisorisch verschlossen.

Foto: Peter Michaelis

Gera.  Vollsperrung während der Instandsetzung.

Im Auftrag der Stadt Gera beginnt am 4. Oktober 2022 die Instandsetzung der Berggasse, die vom Starkregen am 7. September erheblich beschädigt wurde. Da das Pflaster ausgespült wurde, muss die Fahrbahnoberfläche erneuert werden. Die Arbeiten werden von der Thüringer Straßenwartungs- und Instandhaltungsgesellschaft (TSI) ausgeführt. Für die gesamte Bauzeit ist eine Vollsperrung geplant. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 19. Oktober andauern.