Neue Laptops für Jugendtreff C-One in Gera

Micha Steppan, Ines Wagner, Hendrik Ziegenbein und Julian Vonarb (von links)  im Jugendtreff.

Micha Steppan, Ines Wagner, Hendrik Ziegenbein und Julian Vonarb (von links) im Jugendtreff.

Foto: Peter Michaelis

Gera.  Neue Bildungsangebote auch für ukrainische Jugendliche in Vorbereitung

Micha Steppan, Leiter des Jugendtreffs C-One, Ines Wagner vom Stadtjugendring, Sparkassenvorstand Hendrik Ziegenbein und Oberbürgermeister Julian Vonarb (von links) sprechen am Mittwoch über die technische Ausstattung des Jugendtreffs. Die Sparkasse Gera-Greiz hat rund 3900 Euro für die Anschaffung von sechs Laptops gespendet. Damit sollen zusätzliche Bildungsangebote außerhalb der Öffnungszeiten für Flüchtlinge aus der Ukraine im Jugendtreff C-One aufgebaut werden. Unter dem Dach des Stadtjugendringes Gera e.V. werden Jugendlichen in den Nachmittagsstunden Bildungsangebote zugänglich gemacht. „Kinder und Jugendliche sind zumeist mit ihren Müttern vor dem Krieg geflüchtet, um ihr Leben zu retten. Auf ein Leben in Deutschland konnten sie sich nicht vorbereiten. Allein schon aus menschlichen Gründen ist es geboten, ihnen zu helfen. Das Erlernen der deutschen Sprache und Bildungsangebote sind unabdingbar, um den Alltag zu bewältigen, Anschluss in der Schule zu finden und als junger Erwachsener eine Arbeit anzunehmen“. sagt Hendrik Ziegenbein. red.