Neue Physiotherapie eröffnet in Gera

Gera  Patrick Rotner wagt den Schritt in die Selbständigkeit. Die ersten Gäste hat er schon begrüßt.

Physiotherapeut Patrick Rotner (rechts) zeigt einem Gast die Räumlichkeiten seiner Physiotherapie-Praxis in der Karl-Marx-Allee 27 in Gera.

Physiotherapeut Patrick Rotner (rechts) zeigt einem Gast die Räumlichkeiten seiner Physiotherapie-Praxis in der Karl-Marx-Allee 27 in Gera.

Zum Jahresbeginn 2021 wagt der Geraer Physiotherapeut Patrick Rotner den Schritt in die Selbständigkeit. Am Montag, dem 4. Januar, eröffnete er seine Praxis in der Karl-Marx-Allee 27 in Gera. Zahlreiche Gäste begrüßte er verteilt über den Tag in seinen neuen Räumen.

Mit der richtigen Arbeit will der 31-Jährige ab morgen, dem 5. Januar, beginnen. Zunächst werde er alleine arbeiten, sagt er. Seine Frau Susann Hellwig unterstütze ihn bei der Büroarbeit. Von dem, was auf ihn zukomme, wisse er Bescheid. Rotner führte bereits seit 2016 nebenerwerblich eine Privatpraxis. 2019 fasste er den Entschluss, ganz in die Selbständigkeit zu gehen. Eine gewisse Zahl an Klienten habe er bereits.

Einer seiner Patienten vermittelte ihm auch die Räumlichkeiten in der Karl-Marx-Allee. Einen guten fünfstelligen Betrag habe Rotner in die Ausstattung der Praxisräume, die drei Behandlungszimmer umfassen, gesteckt. Das Portfolio des 31-Jährigen beinhaltet unter anderem auch manuelle Therapie, Lymphdrainage und Hausbesuche.

Tendenziell möchte Patrick Rotner auch Personal einstellen. Doch wie er sagt, sei dies schwierig. Gutes Personal in der Physiotherapie sei schwer zu finden. Kaum einer möchte diese Ausbildung noch machen, bei der es keine Ausbildungsvergütung gibt und die Schule selbst sogar noch Geld kostet, erklärt Rotner.