Nötigung im Straßenverkehr in Gera

red
Nötigung im Straßenverkehr. (Symbolbild)

Nötigung im Straßenverkehr. (Symbolbild)

Foto: dpa

Gera.  An einer Ampelkreuzung eskalierte die Situation und eine Fahrerin wurde handgreiflich. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Am Donnerstag kam es zwischen 07.15 Uhr und 07.25 Uhr in Gera zu einer Nötigung, inklusive starkem Abbremsen und abruptem Anhalten, im Straßenverkehr. Diese zog sich von der Ruckdeschelstraße über die Lange Straße bis hin zur Kreuzung Lasurstraße/ Straße der Völkerfreundschaft.

An der dortigen Ampel stiegen jeweils die beteiligten Autofahrer eines VW Up's sowie eines VW Polos' aus. Die 43-jährige Fahrerin des VW Polo beleidigte die andere Fahrzeugführerin laut Polizei und griff sie körperlich an. Bei dem Geschehen an der Kreuzungsampel befanden sich weitere Fahrzeuge vor Ort.

Die Polizei sucht nun Zeugen zu dem Vorfall. Diese können sich unter der Tel. 0365 / 829-0 bei der Polizei melden.

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.