Ostthüringer soll zum Staatssekretär im Bundesinnenministerium aufsteigen

Berlin.  Volkmar Vogel sitzt für die CDU seit 2002 im Bundestag. Nun soll der Ostthüringer ins Ministerium von Horst Seehofer (CSU) befördert werden.

Der Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel (CDU) soll zum Staatssekretär aufsteigen.

Der Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel (CDU) soll zum Staatssekretär aufsteigen.

Foto: Tino Zippel

Ein Ostthüringer CDU-Politiker soll Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium werden. Nach OTZ-Informationen wird Volkmar Vogel auf Marco Wanderwitz folgen, der in dieser Woche zum neuen Ostbeauftragten der Bundesregierung berufen wurde.

Volkmar Vogel gehört dem Deutschen Bundestag seit dem Jahr 2002 an. Der 61-Jährige lebt mit seiner Familie im Landkreis Greiz. Zu seinen Hauptthemengebieten gehört der Baubereich, der im Ministerium von Horst Seehofer (CSU) mit verankert ist.

Politiker im Heimat-Check: Volkmar Vogel (CDU)

Nach umstrittenem Tweet zur Wahl: Hirte tritt als Ostbeauftragter ab

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.