Grundstückskauf

Parkhaus-Grundstück in Gera geht an Investor

Gera/Leipzig.  Das Eigentum am Erbbaurechtsgrundstück soll bei den geplanten Investitionen in Geras Stadtzentrum helfen.

Das Parkhaus Zentrum in Gera mit seinen 375 Stellplätzen ist Teil der künftigen Otto Dix Passage. Seit Juni 2019 gehört das Erbbaurechtgrundstück dem Investor Arcadia Investment Group aus Leipzig.

Das Parkhaus Zentrum in Gera mit seinen 375 Stellplätzen ist Teil der künftigen Otto Dix Passage. Seit Juni 2019 gehört das Erbbaurechtgrundstück dem Investor Arcadia Investment Group aus Leipzig.

Foto: Foto: Sylvia Eigenrauch

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In enger Abstimmung mit der Stadt Gera hat die Museumsplatz Gera Center GmbH, eine Projektgesellschaft der Arcadia Investment Group aus Leipzig, Ende Juni 2019 das etwa 2100 Quadratmeter große Erbbaurechtgrundstück des dazu gehörigen „Parkhauses Zentrum“ erworben. Darüber informiert der sächsische Investor erst jetzt, Anfang November. Das Parkhaus ist Teil des ehemaligen Elster Forums, das der Investor zeitgleich im April 2018 erworben hatte. Es soll umgebaut und als „Otto Dix Passage“ mit einer vergrößerten Verkaufsfläche von dann rund 16.000 Quadratmetern wieder eröffnen. Seit Anfang August 2019 steht das Einkaufszentrum inmitten der Innenstadt leer und wartet auf seinen Umbau.

Mit dem Kauf des Grundstückes könne die Arcadia die notwendigen Investitionen für die Zukunft des im Jahr 2003 erbauten Parkhauses tätigen. Die geplanten Modernisierungsarbeiten am „Parkhaus Zentrum“ mit insgesamt rund 375 Stellplätzen sollen im ersten Quartal 2020 beginnen. Sie würden, so heißt es, nicht nur dem eigenen Projekt „Otto Dix Passage“ zugutekommen, sondern ebenso dem Stadtentwicklungsprojekt „Geras Neue Mitte“, welches auf 2,5 Hektar Brachfläche neben der „Otto Dix Passage“ in den Jahren 2020 bis 2023 erste Grundzüge annehmen soll. Zudem werde das Parkhaus den Besuchern des Kultur- und Kongresszentrums Gera und der Geraer Innenstadt Parkmöglichkeiten bieten.

Ein- und Ausfahrt wird umgebaut

Neben dem dringend erforderlichen Umbau der Ein- und Ausfahrt zur Ermöglichung eines konfliktfreien und bequemen Befahrens, werde auf allen zehn Halbebenen eine moderne, verbraucher- und umweltfreundliche LED-Beleuchtung installiert. Zudem erfolge die Erneuerung der Beschichtung der nach oben offenen Ebenen als Witterungsschutz, werde das komplette Haus gemalert sowie die Treppenhäuser und der Lift neu angepasst und die Beschilderung erneuert. Nach Abschluss der Umbauarbeiten solle das Parkhaus „für alle Fahrzeuge unterschiedlicher Größen flexibel und bequem“ nutzbar sein, wird erklärt. Die so verbesserte Nutzerfreundlichkeit soll durch ein hohes Sicherheitsgefühl abgerundet werden. Helle Lichtzonen, Notruftasten und eine Videoüberwachung würden hierfür installiert. Parallel dazu existieren Planungen, Fahrzeugverleiher als Dienstleister mit im Objekt zu integrieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren