Polizeieinsatz in der Nacht zu Mittwoch in Gera

Zwei junge Randalierer sorgten für einige Aufregung in der Nürnberger Straße.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Zwei junge Männer (17 und 20 Jahre) sorgten in der Nacht zu Mittwoch gegen 2 Uhr für einen Polizeieinsatz in der Nürnberger Straße in Gera. Wie sich herausstellte, legten die beiden einen beleuchteten Weihnachtsbaum auf die Fahrbahn und zogen auf einem nahegelegenen Supermarktparkplatz mehrere Einkaufswagenschlangen komplett aus ihrem Unterstand, um diese einfach im Weg stehen zu lassen.

Als die Polizeibeamten auf die beiden Männer aufmerksam wurden, suchten diese das Weite. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die beiden nicht unerheblich alkoholisierten und mit kurzen Sachen bzw. "Badelatschen" bekleideten Flüchtigen ergriffen werden.

Bei der anschließenden Kontrolle verhielt sich der 20-Jährige äußerst aggressiv und beleidigte die Beamten. Zudem leistete er Widerstand und versuchte einen Polizeibeamten körperlich anzugreifen. Der 20-Jährige wurde in der Folge in Gewahrsam genommen. Sein 17-jähriger Kumpan räumte den Supermarktparkplatz wieder auf. Beide jungen Männer müssen sich nunmehr für ihr Verhalten verantworten.

Einbruch in Keller

Von Montag zu Dienstag verschafften sich außerdem unbekannte Täter Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses in der Theaterstraße in Gera. Aus einem der Kellerabteile stahlen die Einbrecher mehrere Fahrradteile und entkamen unerkannt. Die Geraer Polizei ermittelt und sucht Zeugen unter Tel. 0365 / 829-0.

Weitere Meldungen der Polizei für Ostthüringen