Premiere für Freilichttheater vor der Bühne am Park in Gera

Gera  Theater Altenburg Gera präsentiert „Der eingebildete Kranke“

Johannes Emmrich (Cléante),Thomas C. Zinke (Argan) und Alexandra Sagurna (seine Tochter Angélique), Manuel Struffolino (Monsieur Diafoirus) und Danijel Gavrilovic (sein Sohn Thomas Diafoirus)

Johannes Emmrich (Cléante),Thomas C. Zinke (Argan) und Alexandra Sagurna (seine Tochter Angélique), Manuel Struffolino (Monsieur Diafoirus) und Danijel Gavrilovic (sein Sohn Thomas Diafoirus)

Foto: Ronny Ristok

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als Freilichttheater präsentiert das Schauspielensemble des Theaters Altenburg Gera Molières Klassiker „Der eingebildet Kranke“ in der Inszenierung von Schauspieldirektor Manuel Kressin.

Das Sommerevent hat auf dem Platz vor der Bühne am Park Gera Premiere am Samstag, 8. Juni, um 21 Uhr. Weitere Vorstellungen folgen am 9. Juni, 14. Juni, 15. Juni, 28. Juni, 5. Juli und 6. Juli jeweils um 21 Uhr und am 7. Juli, um 20 Uhr. Bei Regen wird in der Bühne am Park gespielt. Die Zuschauer erwartet komödiantische Unterhaltung, derber Humor und Ekstase in milden Abendstunden, heißt es vom Theater.

In den Rollen sind Thomas C. Zinke, Mechthild Scrobanita, Alexandra Sagurna, Johannes Emmrich, Nolundi Tschudi, Ines Buchmann, Manuel Struffolino und Danijel Gavrilovic zu erleben. Gesine Pitzer gestaltet Bühne und Kostüme.

„Der eingebildet Kranke“ ist das letzte Stück des französischen Dramatikers Jean-Baptiste Poquelin, genannt Molière (1622-1673). Heute gilt er als Schöpfer der französischen Komödienkunst und Begründer der neueren Charakterkomödie. Die zeitlosen Themen seiner Stücke sind die Laster und die Schwächen der Menschheit, hier vor allem Habgier und Selbstmitleid. Argan hat sich in Quarantäne begeben, denn es geht ihm schlecht. Das jedenfalls behaupten seine Ärzte, die ihm Einläufe verpassen, sein Blut und andere Körpersäfte aufs Genauste untersuchen und so unverzichtbar für ihn werden. Gern bestärken sie ihn dabei in seiner eingebildeten Krankheit und nutzen die Untersuchungen und Behandlungen aus, um beachtliche Rechnungen zu stellen. Leidtragende ist Argans Tochter Angélique. Da ihr Vater unbedingt einen Arzt in der Familie haben möchte, soll sie den Medizinstudenten Thomas heiraten – verliebt ist sie aber in Cléante. Doch das Dienstmädchen Toinette und Argans Schwester Béraldine entwerfen einen Plan.

Kartentelefon 0365/8279105

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren