Schneefall sorgt für passenden Rahmen zum ersten „Winterzauber“ in Weida

Der Musiker Martin Goldhardt eröffnete das musikalische Programm am Kurt-Häßner-Platz.

Der Musiker Martin Goldhardt eröffnete das musikalische Programm am Kurt-Häßner-Platz.

Foto: Marcel Hilbert

Weida.  Der Verein „Wir für Weida“ ist mit der stimmungsvollen Premiere des „Winterzaubers“ zufrieden.

Der Verein „Wir für Weida“ hatte am Samstagabend zum ersten „Winterzauber“ auf den Weidaer Kurt-Häßner-Platz an der Peterskirche eingeladen. Während der anhaltende Schneefall für tatsächlichen Winterzauber sorgte, spielten im Zelt die Musiker Martin Goldhardt (Foto) und Ralf Dietsch. Der Verein sorgte für Verpflegung. Man wollte in der dunklen Jahreszeit eine kleine, aber feine Veranstaltung anbieten, sagte Vorsitzender Christoph Schwertling, und war mit der Resonanz sehr zufrieden. Über den ganzen Abend verteilt habe man sicher über 100 Gäste begrüßen dürfen. Mit der Veranstaltung an dem Platz wolle man auch den verstorbenen Weidaer Ehrenbürger Kurt Häßner würdigen.