Sparkasse und AOK verlängern ihre Kooperation

Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz Hendrik Ziegenbein und die stellvertretende Personalratsvorsitzende Claudia Gabler mit dem Deckblatt der Kooperationsvereinbarung zwischen der Sparkasse Gera-Greiz und der AOK Plus.

Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz Hendrik Ziegenbein und die stellvertretende Personalratsvorsitzende Claudia Gabler mit dem Deckblatt der Kooperationsvereinbarung zwischen der Sparkasse Gera-Greiz und der AOK Plus.

Foto: Uwe Müller

Gera.  Betriebliches Gesundheitsmanagement um weitere drei Jahre verlängert

Die Sparkasse Gera-Greiz und die AOK Plus verlängern ihre Zusammenarbeit beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement um weitere drei Jahre. Die entsprechende Vereinbarung besiegelten für die Sparkasse Vorstandsvorsitzender Hendrik Ziegenbein und Personalratsvorsitzende Sabine Klein sowie Simone Pfretzschner, Regionalgeschäftsführerin Region Gera/Plauen der AOK Plus.

Bereits seit 2015 läuft in der Sparkasse Gera-Greiz eines der größten Projekte zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement in Ostthüringen, das von der AOK Plus betreut wird. Mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement lassen sich die in der Arbeit liegenden positiven gesundheitlichen Potenziale stärken, Erkrankungsrisiken der Beschäftigten senken, ihre gesundheitlichen Kompetenzen verbessern und ihre Arbeitsfähigkeit langfristig sichern. „Die Kooperationsvereinbarung ist Ausdruck des gemeinsamen Willens der Sparkasse und der AOK PLUS, einen wirksamen Beitrag zum Erhalt und zur Verbesserung der Gesundheit der Beschäftigten zu leisten. Wenn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund und motiviert sind, so profitieren davon auch unsere Kundinnen und Kunden“, betont Ziegenbein.

Sich für den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter einzusetzen, sei auch für den Personalrat ein zentrales Anliegen. „Mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement haben wir die Möglichkeit, Vorschläge und Anregungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzubringen. Für sie sind aus der Kooperation mit der AOK PLUS vielfältige Angebote entstanden“, erklärt Personalratsvorsitzende Sabine Klein.