Sprengung in der Muna

Bad Klosterlausnitz  Bad KlosterlausnitzIn der ehemaligen LuftMuna in Bad Klosterlausnitz ist erneut nicht transportfähige Munition gefunden worden, die vor Ort gesprengt werden muss. Der Sprengort liegt östlich des Gewerbegebietes und nördlich der ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der ehemaligen LuftMuna in Bad Klosterlausnitz ist erneut nicht transportfähige Munition gefunden worden, die vor Ort gesprengt werden muss. Der Sprengort liegt östlich des Gewerbegebietes und nördlich der Bundesautobahn 4. Hierzu macht sich die Einrichtung eines 500 Meter-Sicherheitsbereiches erforderlich. Benachbarte Ortschaften und Unternehmen im Gewerbe- und Industriepark sind nicht betroffen. Für die Sprengung am Mittwoch, dem 17. Juli, wird ab 6 Uhr eine Absperrung eingerichtet und der Gefahrenbereich muss durch jedermann verlassen werden. Die Munition wird in mehreren Einzelsprengungen in der Zeit von 7.30 bis circa 9 Uhr vernichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.