Tag der offenen Tür in der Musikschule Gera

Gera.  Musikschule „Heinrich Schütz“ hat zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Valentin (3) ist mit seiner Mutti Antonia Götz zu Besuch in der Musikschule „Heinrich Schütz“ zum Tag der offenen Tür und lässt sich von Musiklehrer Peter Wiegand das richtige Halten einer Violine zeigen.

Valentin (3) ist mit seiner Mutti Antonia Götz zu Besuch in der Musikschule „Heinrich Schütz“ zum Tag der offenen Tür und lässt sich von Musiklehrer Peter Wiegand das richtige Halten einer Violine zeigen.

Foto: Dörte Villmow

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Anlässlich des Themenjahres „Musikland Thüringen 2020“ hatte die Musikschule „Heinrich Schütz“ die Geraer eingeladen, um das neue Jahr musikalisch einzuläuten. Um 10 Uhr wurden die Gäste mit einem Konzert begrüßt, bei dem Musikschüler unterschiedlicher Altersstufen ihre Instrumente in den Fokus rücken konnten.

Unter dem Motto „Wie klingt welches Instrument?“ wurde so die Bandbreite der aktuellen Kurse präsentiert. Die Besucherresonanz war höher als erwartet und die vorhandenen Plätze waren schnell besetzt. Im Anschluss wurde interessierten Besuchern die Möglichkeit geboten, eine Anmeldung an der Musikschule vorzunehmen. Wer noch etwas Entscheidungshilfe benötigte, konnte indes die Pause bis zum gemeinschaftlichen Singen nutzen, um in den oberen Unterrichtsräumen das Instrument seiner Wahl zu erproben.

Besonders die jüngeren Besucher waren hier mit Eifer dabei. Sollten ihnen die Entscheidung für einen Kurs noch schwer fallen, besteht die Chance, sich im Kurs Instrumentenkarussell über 16 Unterrichtseinheiten verteilt intensiv abwechselnd mit Flöte, Violine und Co auseinanderzusetzen. Gleichzeitig konnte man den Musiklehrern, welche ihre jeweiligen Instrumentenstationen betreuten, Fragen stellen und Informationen zum Musikunterrichts einholen.

Ebenfalls vertreten war der Förderverein, der die Musikschule bei Veranstaltungen unterstützt, den Kauf von Instrumenten und Noten mitfinanziert, bei der Planung und Umsetzung von Konzertreisen oder im Bereich der Begabtenförderung hilft. Aus diesem Bereich kam auch der Abschluss dieses erfolgreichen Tags der offenen Tür. Ein Blechbläserquartett, das sich momentan für den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vorbereitet, spielte für das Publikum. Wie Schulleiterin Karin Müller berichtet: „Da ist das Besondere, es spielt aus der Begabtenförderung unsere Julia Rudert mit und es spielen vier Schüler aus verschiedenen Musikschulen zusammen.“ Damit steht schon der nächste Termin für den Jahresplan der Schule fest: Der Regionalausscheid findet in Greiz vom 17. bis zum 19. Januar statt und ist ebenfalls für Interessierte frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.