Town & Country Stiftung fördert drei Vereine im Raum Gera

Gera/Bad Köstritz.  Je 1000 Euro erhalten Jumpers in Lusan, der Förderverein des BIP Kreativhauses und der Verein Wendepunkt.

Jugendliche der Foto-AG mit der Spendenurkunde der Town & Country Stiftung.

Jugendliche der Foto-AG mit der Spendenurkunde der Town & Country Stiftung.

Foto: Jugendhilfezentrum Bad Köstritz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei gemeinnützige Vereine aus Gera und ein weiterer aus Bad Köstritz erhielten für ihr Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche eine Förderung in Höhe von jeweils 1000 Euro von der Town & Country Stiftung. Darüber informiert der Stiftungsbotschafter.

Stiftungsbotschafter Michael Hug würdigte, stellvertretend für die Town & Country Stiftung, das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Vereine: „Wir wissen den leidenschaftlichen Einsatz für den Nachwuchs zu schätzen und leisten gerne einen Beitrag. Nichts bereichert die Welt so sehr, wie glückliche Kinder es tun.“ Im Rahmen des diesjährigen Stiftungspreises werden in der Region folgende Projekte unterstützt:

Sportwoche für Lusaner Kinder

Der Förderverein Jumpers (Jugend mit Perspektive) gGmbH hat ein Kinder- und Familienzentrum in Gera-Lusan eingerichtet. Hier werden täglich bis zu sechzig Kinder mit einer warmen Mahlzeit versorgt und können an Workshops im kreativen und sportlichen Bereich teilnehmen. Um Kindern die Freude am Sport erleben zu lassen, wurde die Sportwoche ins Leben gerufen. In dieser werden die Mädchen und Jungen für unterschiedliche Sportarten und eine gesunde Lebensweise begeistert.

Garten vom Kreativhaus soll grüner werden

Der Förderverein BIP (Begabung, Intelligenz, Persönlichkeit) Kreativhaus in Gera möchte den Kindergarten um einen naturnahen Spielgarten erweitern, der gemeinsam von Kindern, Erziehern und Eltern errichtet wird. So soll den Kleinen Raum gegeben werden, um im Freien zu spielen und zu toben oder sich ein wenig zurückzuziehen. Zu diesem Zweck sollen karge Flächen wieder begrünt sowie Büsche und Sträucher gepflanzt werden.

Foto-Arbeitsgemeinschaft in Bad Köstritz

Der Verein Wendepunkt hat eine Foto-AG im Jugendhilfezentrum Bad Köstritz gegründet. Hier lernen die Jugendlichen durch die Fotografie nicht nur ihre Emotionen auszudrücken, sondern auch einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema Medienkritik. Dabei handelt es sich um ein freiwilliges Freizeitangebot, bei dem die jungen Leute nicht nur den Umgang mit dem Medium Fotografie erlernen, sondern wie sie ihren Blick auf die Welt kreativ ausdrücken. Ganz oft komme es dabei auch zur Auseinandersetzung mit der eigen Biografie und Identität.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren