Über 150.000 Euro für den Märchenwald

Wünschendorf  Bis jetzt mehr als 1700 Einzelspenden

Eines der beschädigten Märchenspiele..

Eines der beschädigten Märchenspiele..

Foto: Ilona Berger

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr als 150.000 Euro sind bis jetzt für den Wiederaufbau des Wünschendorfer Märchenwaldes gespendet worden. Dabei gingen über 1700 Einzelspenden ein. Sie stammen unter anderem von Privatpersonen, Vereinen und Firmen. „Es kommen immer noch Gelder herein“, berichtete gestern Bürgermeister Marco Geelhaar (parteilos). Jeder Euro zähle, versicherte er und zeigte sich sehr erfreut über die große Spendenbereitschaft. Selbst Kinder würden Geld aus ihrer Sparbüchse für den Märchenwald abgeben. „Das berührt mich ganz besonders“, erzählte der Wünschendorfer.

Es darf natürlich weiter gespendet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.